Auf Facebook teilen Newsticker

Eure Pfeifen...wie ist das eigentlich?

#1 von Intruder66 ( gelöscht ) , 09.07.2011 23:21

Hallo @ all,
so nachdem ich gerade mal wieder etwas durch das Forum gezappt bin und mir die Berichte zum kleinen Forumstreffen noch einmal durchgelesen habe und noch einmal Thomas seine Videos angesehen habe (der Ton wäre manchmal sicherlich sehr interessant gewesen...), frage ich mich wirklich...wie ist das eigentlich mit Euch & euren Pfeifen? Wieviel habt ihr (denke da auch an die unglaublichen Kisten & Kästen die zb "beim kleinen Forumstreffen" da mal so locker auf dem Tisch rum standen usw...) und wieviel benutzt ihr eigentlich wirklich selber davon ?

Wenn ich denn mal so an meine eigenen Pfeifen denke (noch 21 von ehemals 28 Stk) und daran wie selten ich schon bei meiner geringen Anzahl an Pfeifen manche nur benutze oder auch noch gar nicht geraucht habe (3 Stk neu + 3x gebrauchte noch nicht gerauchte), dann frage ich mich...

Wie ist das eigentlich mit Euch und euren Pfeifen...warum habt ihr da solche Massen davon??????

Klar, ich arbeite auch sehr gern alte Pfeifen auf und stehe gern drüben in der kleinen Werkstatt an den Polierscheiben & geniesse das schöne alte Holz in meinen Fingern. Wer freut sich nicht an neuen Stücken in seiner Sammlung...aber was macht man bitte mit solchen Pfeifenmengen wie sie in den Videos zu sehen sind ???

Ist ja auch ein Kostenfaktor...selbst wenn man nur genbrauchte Pfeifen erwirbt...wenn man die Teile dann noch aufarbeitet ist es ja trotzdem schwer da noch wieder einen vernünftigen Preis dafür zu bekommen.

Ferner frage ich mich wie ist das mit eurem Tabak...wenn ich bei mir so gucke dann habe ich etwa 12 Tabake hier zu stehen + einiger Proben. Geraucht werden meine Tabake meist aus unterschiedlichen Pfeifen was kein Problem ist, da ich meine Pfeifen jedes mal komplett reinige mit Alk & co und die Pfeifen dann mehrere Tage / Wochen zum austrocknen bekommen.

Wie ist das bei Euren Pfeifen mengen? Benutzt ihr wirklich einzelne Pfeifen nur für bestimmte Tabake???
Ich hätte gar keine Lust immer erst einmal überlegen zu müßen welchen Tabak ich denn nun aus dieser oder jeder Pfeife geniessen darf womöglich zu nur zu bestimmten Tageszeiten... vielleicht bin ich ja doch irgend wie kein "richtiger" Pfeifenraucher so als "nur" gelegenheits Raucher.

Also wie ist das mit euch und euren Pfeifen????
Macht mich mal bitte wieder etwas schlauer, eurer Mario.

Intruder66
zuletzt bearbeitet 09.07.2011 23:33 | Top

RE: Eure Pfeifen...wie ist das eigentlich?

#2 von Arno , 10.07.2011 00:05

Hi Mario,

da komm ich schon wegen der nachhaltigen Feuchtigkeit ins philosophieren.

Ich rauche etwa 50 pfeifen aus meinen körben... damit immer genug ruhe ist in den ollen schnorcheln - und sie austrocknen können.

dann hatte ich etwa 350 pfeifen, die in meiner sammlung waren, von denen ich zum Leidwesen unseres tombaz etliches ausgesorgt habe, auch alte "11' ers", etliche 64-stannies und 124-stannies.... ....alles gut bezahlte verkäufe, die mir manche käufe bei wilu in dänemark ermöglicht haben. Natürlich alles Pfeifen, die ich nicht mehr rauche, wie gesagt, ich sammel etwas, aber ich rauche meine krüppel und sammel meine schönchen.... ;-)

Ich nehme manchmal sammelstücke auf, Stannies mit Reg-Nr., rauchen näh, ich rauche Meerschaum, Grandi und 50 andere Knösel. Dem Tabak ist es wurscht.....

Ich lege heute mehr Wert auf beste Tabake aus den vergangenen Jahren. Bei mir jubeln immer 8 - 10 Kilo Tabak rum.... ...die schmecken in allen Pfeifen, die ich rauche, aber ich weiss nicht, wie sie in meinen Sammlungspfeifen schmecken.

Ich hab noch eine frühe Olaf Langner, einige frühe Jopps, einige früher Glasnerners, viel altes Holz von Graco, Winslows ohne Filkter, incl. Crowns - die Crowns sind ungeraucht, etliche andere auch, die meisten pfeifen, auch wenn sie estates sind. Es gibt noch unveröffentlichte Stanwells mit Filter in der Sammlung, Meerschäume, die ohne Nachfrage lange bei mir Dienst tun. Dem Tabak ist das alles wurscht - jetzt geht es mir derzeit wieder mehr um die tabake. nicht um die pfeifen. ich brauchte nie eine barbi, nie eine bo, nie intensives dummzeuch.

und? die tabake sind doch das Wichtige. Nicht die Piepen... ...das ist Liebhaberei, Sammlerlust....

Rauchen tu ich Knösel Mario, die würdest du auch rauchen.... ...bin ich doch nicht kapriziös, bin ich doch nicht elitär, kein leckarsch - ich hab einige Rauchpfeifen, die ich selbst gemacht habe, vor etlichen Jahren. Schmecken tun sie alle, aber ndas finish.... hahahahaha

Nee, ich scheiss mich nicht mehr an....


Gruss Arno



www.verbilligen.de

 
Arno
Beiträge: 13.560
Registriert am: 23.10.2008


RE: Eure Pfeifen...wie ist das eigentlich?

#3 von Arno , 10.07.2011 00:11

Ach Mario,

die beiden, Fritz und Thomas sind Zeuge, ich kann und will mit meinen Tages- bis jahrespfeifen nicht protzen.
Ich rauche meist auch Pfeifen aus den Konvoluten - wenn ich denke, die kannste keinem mehr verkaufen...

Mir reichen sie immer. Und wenn nicht, dann hau ich sie in die Tonne....


Gruss Arno



www.verbilligen.de

 
Arno
Beiträge: 13.560
Registriert am: 23.10.2008


RE: Eure Pfeifen...wie ist das eigentlich?

#4 von tombaz ( gelöscht ) , 10.07.2011 00:28

also wisst ihr das Schöne dran ist ja das man immer wieder Neues entdeckt, ich glaub das geht dem Arno genau so wie jedem einzelnen von uns......
Freunde es gibt noch soviel zu entdecken, schmecken, anzusehen.....

So mit 30-50 Knollen wird der Arno wohl richtig liegen, das ist in etwa die Anzahl die ich mir auch denk, vorausgesetzt man möchte seine Pfeifen länger haben......(bei Merschaum sinds wohl weniger)

Einfach nicht drüber nachdenken solange man es geniessen kann, irgendwann kann man das nimmer.........und der Tabak der dir vielleicht heute nicht zusagt kann morgen dein absoluter Liebling sein, mit den Pfeifen isses wohl genau so...

tombaz

RE: Eure Pfeifen...wie ist das eigentlich?

#5 von Arno , 10.07.2011 00:36

ja tombaz, thomas,

gelassen bleiben, es einfach so machen, wie man denkt, kein dogma machen, keines leben....

ich rauche noch pfeifen, die ich nicht für zwei euro verkaufen würde - darin hab ich vielleicht ein kleines dogma, ja und - sie verbrennen tabake auch nicht anders, als die 300 euro knösel...

aber ich bleibe dabei, man sollte etliche 60 pfeifen zum rauchen haben, die nicht viel kosten müssen. und dann kann man sammeln und rauchen, was einem spass macht....


Gruss Arno



www.verbilligen.de

 
Arno
Beiträge: 13.560
Registriert am: 23.10.2008


RE: Eure Pfeifen...wie ist das eigentlich?

#6 von Intruder66 ( gelöscht ) , 10.07.2011 00:54

Hm, anders mache ich es ja eigentlich auch nicht.
Kaufe mal gebrauchte Pfeifen mal neue. Rauche sie dann einige male und je nachdem wie ich mit ihnen zurecht komme behalte ich sie oder verkaufe sie nach dem aufarbeiten dann weiter. Allerdings habe ich nur 2x konvolute gekauft und beide male war ich nicht wirklich davon begeistert.

Auch ändern sich mal meine Rauch gewohnheiten. Anfangs rauchte ich nur mit Filter, mitlerweile mehr und mehr ohne Filter was aber eben auch immer auf die Pfeife und den Tabak ankommt.

Hm, 60 knollen..., ne das wäre für meine Rauchgewohnheit eindeutig zu viel da ich nicht immer jeden Tag rauche, sondern nur ein oder zwei Pfeifchen wenn ich wirklich Lust und Zeit dazu habe. Hatte auch schon Pfeifen mit zur Arbeit, das ist aber nix für mich da schnell mal ne nur zum einemviertel gefüllte Pfeife zu rauchen...ne ne da kommt für mich kein Genuss auf.

Ich rauche ja nicht wegen ner Sucht sondern eben wirklich nur wenn ich mal nen entspannten schönen Augegenblick geniessen möchte, eben genau solche Gelegenheiten wo ich dann auch einmal einen schönen Whiskey geniesse obwohl ich ja sonst keinen Alkohol trinke.

Intruder66
zuletzt bearbeitet 10.07.2011 00:56 | Top

RE: Eure Pfeifen...wie ist das eigentlich?

#7 von Arno , 10.07.2011 01:26

mmmh, darauf antworte ich nüchtern - morgen.... ;-)


bin jetzt zu müde


Gruss Arno



www.verbilligen.de

 
Arno
Beiträge: 13.560
Registriert am: 23.10.2008


RE: Eure Pfeifen...wie ist das eigentlich?

#8 von Thomas ( gelöscht ) , 10.07.2011 16:21

Hallo all,
tja, das ist so ne Kiste. Ich selbst habe inzwischen so zwischen 40 und 50 Pfeifen. Beraucht werden sie alle, es sei denn es ist mal eine darunter die mir absolut nicht zusagt. Klar habe ich Pfeifen die ich öftrerer Rauche und wieder andere weniger. Unterwegs nehme ich aber nie einen der Rauchstöcke mit, die für mich einen individuellen Wert haben, was nicht vom Preis abhängig ist. Ich habe eine Ladung Pfeifen für die Latakia-Fraktion, zwei Pfeifen für die seifigen Tabake und der Rest ist für Aromaten und naturnahe Tabake.
Für mich ist eine Pfeife auch Sammlerobjekt und wird dennoch beraucht. Dann kommt noch hinzu das ich ein Typ bin, der gern mal eine Pfeife von Macher "XY" rauchen will bzw. am liebsten besitzen. Klingt ein wenig nach "Statussymbol" jetzt, ist aber bei mir nicht so. Stolz ja, aber null Status. Meine "Knösel" bekommen von mir immer mindestens 48 Stunden zum lüften / trocknen.

Frage noch am Rande: tombaz heißt ja auch Thomas, wie ichauch. wie wollen wir es halten um nicht verwirrt zu sein? "Thomas1" und "Thomas2", wobei ich natürlich die Nr. 2 bin.

Thomas

RE: Eure Pfeifen...wie ist das eigentlich?

#9 von Magritte ( gelöscht ) , 10.07.2011 21:54

Hi Mario,

sehr schöne Frage das!
Bei mir ist es zur Zeit wieder die blanke SUCHT. Jede Pfeife, die ich nicht kaufe, ist im Moment eine gute Pfeife.
Ich sammle mit Unterbrechungen seit 1995. Ich möchte hier lieber nicht schreiben wie viele es am heutigen Tag genau sind, denn sonst werde ich augenblicklich in eine Zwangsjacke gepackt und in die Nervenheilanstalt verfrachtet. (Wer ab und zu bei Facebook reinschaut - es ist ungefähr nochmal das Fünffache, von dem was ich bis jetzt eingestellt habe.)
Es sind zu viele, aber ich habe bislang keine einzige Pfeife weiterverkauft - und ich habe in absehbarer Zeit nicht vor, es zu tun.
Im Augenblick versuche ich - wie schon oft - den Kaufrausch zurückzufahren ...
Als ich mir als Teenager, die Nase an den Schaufenstern von Pfeifengeschäften plattgedrückt habe, war ich nicht nur in einzelne Stücke verliebt, sondern manchmal eben auch in das gesamte Fenster. Das hat Auswirkungen bis heute. (Ich kann Stunden damit verbringen im Netz Pfeifenfotos anzusehen.)
Die Liebe zur Pfeife geht bei mir teilweise sehr stark durchs Auge, was ganz und gar nicht heißt, dass ich die Raucheigenschaften nicht zu schätzen wüßte.
Anbei Fotos von meiner absoluten Nr.1 in Sachen Raucheigenschaften. Eine eher schlichte Savinelli Linea Piu Sabbiata 9mm. Hinreissend zu rauchen. Hat nie einen anderen Tabak bekommen als Rattray's Hal O' the Wynd
(Eine umfangreiche Sammlung hat natürlich den Vorteil, dass man nur dann mit Crossover zu tun bekommt, wenn es auch wirklich erwünscht ist)

All the best
Martin

Angefügte Bilder:
Piu5.2.jpg   Piu3.2.jpg  
Magritte
zuletzt bearbeitet 10.07.2011 22:01 | Top

RE: Eure Pfeifen...wie ist das eigentlich?

#10 von tombaz ( gelöscht ) , 10.07.2011 23:02

Weisst du Martin gerade das ist ja auch das Schöne dran, egal welchen Zugang man zur Pfeife hat, Hauptsache man hat einen......

Und das mit der Nase plattdrücken das kenne ich auch, damals wars für mich eine Vauen Golfball Meerschaum - ja wirklich, für mich als Lehrling in der Zeit unerschwinglich.....
hmmmm...eigentlich hab ich die ja immer noch nicht

Du siehst, auch ich bin nicht unempfänglich für Verührungen ausserhalb jeder Raucheigenschaftslogik, insofern vielleicht sogar auf dem Weg zur "Besserung".....

Einen schönen Gruß
Thomas

tombaz

RE: Eure Pfeifen...wie ist das eigentlich?

#11 von Magritte ( gelöscht ) , 10.07.2011 23:32

Thomas, Du sprichst ein großes Wort gelassen aus, seh ich auch so, Hauptsache man hat einen Zugang ...!!!!!
In meinem Fall war es übrigends unter anderem im warsten Sinne des Wortes ein "Internet-Zugang"
Das mit der Vauen Golfball Meerschaum ist verständlicherweise ein Problem. Es steht keine 11 drauf. Ich mein, im Notfall könnte man vielleicht eine 11 einstanzen

Magritte

   

PL , sowie Beyonce & Pfeife
"Anti" - was dagegen ??

nach oben
nach oben



PipeSmoke Ring
Provided by: Spiderlinks.Org
Ringmaster:  Jack Tompkins
Site Owner:  Arno Vogt
Ring Home:  http://www.jack-tompkins.com/Pipes
Join:  PipeSmoke Ring
PREVIOUS : NEXT : RANDOM : SITE-LIST

.adobbreit { background-color: #e1eff7;background-image: url("http://img.homepagemodules.de/s2/dynimg/gradient-w_5-h_199-top_c4dbf5-bottom_e1eff7.png");background-repeat: repeat-x; }.nadmsg { background-color: #e1eff7; border:1px solid #12A3EB !important;}.adsseite { background-color: #e1eff7;background-image: url("http://img.homepagemodules.de/s2/dynimg/gradient-w_5-h_199-top_c4dbf5-bottom_e1eff7.png");background-repeat: repeat-x; } }
Pipe Lover's Ring
Provided by: The Affiliate Group
Ringmaster: R. Emerick
Site Owner: Arno Vogt
Ring Home: http://www.pipeloversring.com&...lt;tr>Join: Pipe Lover's Ring
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de