Auf Facebook teilen Newsticker

Vom Raucher zum Sammler

#1 von Gerd ( gelöscht ) , 11.11.2008 18:09

Hallo Forum,

ich will mal das Thema aus meiner Sicht aufgreifen.

Wenn jemand solange Pfeife raucht wie ich (seit 1968, also 40 Jahre) mutiert man fast unbeabsichtigt zum Sammler. Es sei denn man richtet seine Pfeifen hin durch ständiges Rauchen und wegwerfen und erneuern. Zur Zeit habe ich ca. 160 Pfeifen, die alle geraucht werden. Dadurch haben sie alle die nötige Ruhe und werden auch entsprechend gepflegt. Da gibt es nichts zum wegwerfen.

Vor etlichen Jahren beschloß ich, nur noch mit Filter zu rauchen und habe alle oFi's weggepackt. Dann in einem Anfall von geistiger Umnachtung und dem Auftauchen von eBay habe ich diese aufgearbeitet und über die Bucht vertickt. Waren ca. 100 Stück. (also hätte ich jetzt 260 Pfeifen). Ich hätte es nicht tun sollen. Da waren Schätzchen von Savinelli, BC, Kriswell usw. dabei, die heute Spitzenpreise erzielt hätten, wenn ich sie den heute verkauft hätte.

Ich traure inzwischen jeder Pfeife nach, die ich damals veräußert habe. Also doch Sammler, oder doch Raucher??

Vor ca. einem Jahr übergab mir mein Bruder eine Plastiktüte mit Pfeifen, die er nicht mehr raucht mit den Worten: Arbeite sie auf und verkauf sie über Ebay, wir machen halbe/halbe. Ich habe aufgearbeitet. Waren ca. 40 Stück. 8 Stück raucht er wieder und den Rest habe ich übernommen (waren alles Filterpfeifen) gegen entsprechendes brüderliches Entgelt in Form von Naturalien (Whisky, gebasteltes Pfeifenregal).

Sie sind also in der Familie geblieben und werden weitergeraucht.

Ach so, zwei oFi-Pfeifen habe ich noch. Meine beiden ersten aus dem Jahre 1968, mit Leder ummantelt, was ja wieder in Mode kommt.

Die rauche ich allerdings nicht mehr aber jedesmal wenn ich sie in die Hand nehme kommen gute Erinnerungen rüber. Eine davon war ein Geschenk meiner damaligen Freundin und meiner heutigen Frau.

Gerd

RE: Vom Raucher zum Sammler

#2 von Arno , 19.11.2008 22:33

Hallo Gerd, Forum,

da häng ich mal dran....


Auf meiner hp habe ich über die Anfänge von 1974 schon mal etwas geschrieben, was sich dort wie folgt liest:

"Ich war 16 Jahre alt, als ich diese Pfeife



im Origanalzustand von einem Schulfreund erhielt. Sie hat über die mehr als 30 Jahre alles mit mir ausprobiert. Zigarrettentabak, Zigarrenstumpen, Charatan mit Pfirsicharoma, sonstige Aromaten und heute Flakes.

2002 erlitt sie einen Holmbruch (vom Stauchen des Zapfens) und das Mundstück war auch zerbissen. Hans Kallenberg hat den Holmbruch repariert (helles Zwischenstück) und ein neues Mundstück angepaßt. Die Pfeife hat in vielerlei Hinsicht für mich eine besondere Bedeutung. Mit dem jetzigen Acryl-Mundstück wird sie mich wohl überleben."

Dann kam erstmal einige Jahre nichts, hin und wieder mal an der Pfeife verzweifelt, mal sotterte sie, mal zog sie nicht. Ich, jung, dynamisch und erfolglos legte sie mangels Zuspruch und Hilfe weg. Wenigstens konnte sie dann lange austrocknen.

In meiner Studentzeit in Bielefeld gab es das Crüwell-Haus, das für die nächsten Jahre ein kleines Mekka für mich wurde. Mir wurden ein paar Tabake gezeigt und "richtiges" Stopfen, frei nach Hacker. Allerdings sotterte das gute Stück immernoch. Mein überzeugender Gedankenschluss, entweder bin ich zu doof, oder die Pfeife ist "in Schuld", wie man in Westfalen sagt. Eigentlich schmeckte mir der Charatan mit Pfirsicharoma aber recht gut... ...und so wurden die Abstände des "Genusses" automatisch länger, weil die Pfeife einfach Mist war, dachte ich.

Allerdings hatte ich dann die Möglichkeit sehr billig an gute, neue Pfeifen zu kommen, weil ein Tabkladen aus Altersgründen aufgegeben wurde - heute ist da eine bayerische Metzgereikette drin... ...irgendwie ritt mich der Teufel und ich kaufte mehrere Stanwells zu lächerlichen Preisen. So ging die Studentenzeit mit "Try and Error" ziemlich spurlos an mir vorbei, das zweite Examen glich meinen Erfolgen im Pfeiferauchen und sodann wurde alles, was ich nicht konnte abgestreift und erstmal wieder Zigarette geraucht und anderes Zeuch gemacht.

Aber die Abstände wurden immer kürzer, in denen ich mal wieder Tabak kaufte und die Pfeifen rauskramte. Meistens in Phasen, in denen ich etwas selbstzufrieden auf meine Fähigkeiten schauen konnte, die zwar nicht im Bestehen von Examen lagen, aber in allerlei anderen bunten Tätigkeiten und Baustellen des Lebens. Wie gesagt, jung dynamisch und ich brauchte das Geld.

Dann begann eine etwas hektische Phase, die ich nur mit Zigaretten zu überstehen vermochte, bis ca. 1996 jemand auf die Idee kam, mich mit einer Pfeife von Peterson von Pfeifen Huber zu beglücken. Ich lebte inzwischen zwar in sogenannten geordneten Verhältnissen aber Verhältnismässigkeiten waren noch nie meine Stärke. Ich begann die Pfeife nicht nur zu konsumieren, erlebte durch daft einen gewissen Wissens- und Erfahrungszuwachs (ich weiss, Walle u.a. lachen sich jetzt mal ein Klümpchen... ) und wurde ob der Freude über mein neues Hobby bald zum Schrecken mancher ebay-Auktion.

Was dann kam ist so ein alldays-Weg, den man einschlagen kann, man raucht täglich, auch mal zwei und ist dabei!

Die Sammlung findet sich zum Teil hier und zum Teil noch auf meiner hp.

Und für was? Nur für mein Seelchen sammel ich, wegen der schönen Situationen im Leben, die man sich mit einer neuen Pfeife garniert, bei mir wegen der Zuneigung zu Stanwell und dann auch zu Anderen, zu Machern, die man kennenlernt usw., Gründe gibt's genug. Jetzt haben sich mehr Pfeifen angesammelt, als ich je kaputtrauchen kann. Irgendwann wird es also ein Erbe geben, wenn der Erblasser mal erblasst ist. Allerdings sehe ich keine grosse Freude in den Augen meines Erben im Angesicht der stinkenden Klötzchen....

Hoffentlich findet er einen Bekloppten, wie sein Erblasser einer war. Mitnehmen tu ich sie nicht in die Urne, ich wollte mir ohnehin irgendwann mal das Rauchen abgewöhnen.





Gruss Arno



www.verbilligen.de

 
Arno
Beiträge: 13.560
Registriert am: 23.10.2008


RE: Vom Raucher zum Sammler

#3 von André ( gelöscht ) , 25.09.2009 22:16

Was hältst Du davon, solltest Du dich verbrennen lassen, sie als Brennmaterial bei zusteuern. Du hättest es ein letztes mal schön warm . Ich weiß ich bin gemein . Habe aber selber einige Holz pfeifen von denen ich mich nicht trenne.

Euer André

André

RE: Vom Raucher zum Sammler

#4 von Arno , 25.09.2009 22:24

Für mich ist doch die Einäscherung eine Kältebox...

Im Ernst, mein sohn wird das erben - doll er sich doch Gedanken machen - musste ich in meiner Vorgenaration ja auch....

Wenn ich den Arsch hoch schmeisse, können die Knösel auch in den Müll wandern, das ist mir Drietegal. Das sind teile, die in meinem Leben eine Rolle spielen - aber nix wichtiges. Da kann ich gerne einen drauf lassen.

Jetzt geh ich mal mein Testament ändern - und vererbe diese eine Pfeife Dir...

...ob du willst oder nicht....


Gruss Arno



www.verbilligen.de

 
Arno
Beiträge: 13.560
Registriert am: 23.10.2008


RE: Vom Raucher zum Sammler

#5 von Arno , 25.09.2009 22:29

Hi André,

aber bleib entspannt, ich werde gut 108 jahre alt,

weil ich ja an der Abiturfeier meins jüngsten Sohnes teilnehmen werde...




Gruss Arno



www.verbilligen.de

 
Arno
Beiträge: 13.560
Registriert am: 23.10.2008


RE: Vom Raucher zum Sammler

#6 von André ( gelöscht ) , 27.09.2009 17:18

Die Frage ist wer der ältere ist ? Nicht das Du von mir noch was erben kannst. Seiden ich werde 120 .

Euer André

André

RE: Vom Raucher zum Sammler

#7 von Arno , 27.09.2009 18:12

...von mir aus gerne...


Gruss Arno



www.verbilligen.de

 
Arno
Beiträge: 13.560
Registriert am: 23.10.2008


RE: Vom Raucher zum Sammler

#8 von pipemanni ( gelöscht ) , 28.09.2009 19:54

Hallo Arno,Andre,

du wirst nicht 108 und du auch nicht 120 JAhre.
Schaut doch was auf den Tabakdosen steht: Raucher sterben früher,Rauchen lässt Ihre Haut altern,
Rauchen kann tödlich sein.

Und was geschrieben steht... muss nicht immer stimmen.

liebe Grüße
Manfred

pipemanni

RE: Vom Raucher zum Sammler

#9 von Arno , 28.09.2009 19:57

Hallo Manfred,

da magst du Recht haben. aber wenn ich mit 90 noch einen zeuge, dann werde ich auch 108....

Jetzt lass dir bitte nicht erklären wie das gehen soll, ich darf hier schliesslich keine Ferkeleien mehr schreiben, sonst fängt die "Freak-Diskussion" wieder an...


Gruss Arno



www.verbilligen.de

 
Arno
Beiträge: 13.560
Registriert am: 23.10.2008


RE: Vom Raucher zum Sammler

#10 von André ( gelöscht ) , 28.09.2009 20:49

Das Leben ist im Grunde Tödlich und das für uns alle. Die dämliche Schrift auf den Dosen können die sich auch sparen.

Euer André

André

RE: Vom Raucher zum Sammler

#11 von Arno , 28.09.2009 20:58

Hi André,

wir mögen das wissen - ob die Neider, Missgünstlinge und Laberköpfe auch, wage ich zu bezweifeln....

Immer schön locker in der Hüfte, irgendwie hilft das.


Gruss Arno



www.verbilligen.de

 
Arno
Beiträge: 13.560
Registriert am: 23.10.2008


RE: Vom Raucher zum Sammler

#12 von Sven0780 ( gelöscht ) , 03.11.2011 10:41

Hallo,

also das sind mal interessante Geschichten und Erfahrungen....
Und was sagt uns das....Egal was auf der Dose steht....Früher hats Rauchen auch so geklappt....

Und ganz wichtig..man benötigt mehrere Pfeifen zum Rauchen;)

@ Arno...dein Sohn wird sich über die Pfeifen freuen...weil selbst wenn er nicht raucht...Er kann sie veräußern...Und das mit Gewinn....
Also entweder Erbe und nette Erinnerungen..oder Rauchfreude und Hobby...Oder Geld...

Ja..er kann sich glücklich schätzen;)

VG Sven

Sven0780

RE: Vom Raucher zum Sammler

#13 von Arno , 03.11.2011 19:38

Hi Sven,

derzeit findet er es noch toll - aber ohne eigene Ambitionen.
Versilbern, sagt er, würde er weder den Schrank noch die Pfeife....

...das tut dem Papa natürlich gut, aber wie es dann mal wird.... wer weiß.

Derzeit denke ich eher darüber nach, ob ich nicht nächstes Jahr nochmal 100 Pfeifen verkaufen soll, die ich ohnehin nicht rauche. Und dann habe ich selber was davon.... ;-)


Gruss Arno



www.verbilligen.de

 
Arno
Beiträge: 13.560
Registriert am: 23.10.2008


RE: Vom Raucher zum Sammler

#14 von B.W. ( gelöscht ) , 03.11.2011 21:02

Salute Arno und Alle

Sagte mir vor gut einem Jahr ein lieber Freund, mit der Frau in Pension lebend: Wir haben mal durchgerechnet und gesehen, wir leben ja vom Kapital.
Ich meinte: Was denn sonst. Deine Kinder und Enkel sollen sich gefälligst selber anstrengen.
In diesem Jahr starb er - notabene erklärter Nichtraucher, Sport treibender usw. - Zinsertrag und Kapital sind ihm nun schnurz.

Nicht benötigte Pfeifen aufarbeiten und zu Geld machen, das selber verbraten. Die einzig richtige Richtung. Gönne mir in diesem Monat zwei für meine Verhältnisse teure Pfeifen (250 / 280 Euro) und weiss, es ist weg geschmissenes, oder besser: verbranntes Geld. Wenn ich mir die Lorenz und die Kappeler ansehe, weiss ich freilich nicht, was besseres mit dem Geld anzufangen wäre.

Wir sitzen dann mal alle gemeinsam auf Wolke Sieben und schauen milde lächelnd zu, was aus unseren Lieblingen wurde. Bis dahin geniessen wir das Leben mit ihnen.

Herzlich, Bernd.

B.W.

RE: Vom Raucher zum Sammler

#15 von Sven0780 ( gelöscht ) , 04.11.2011 08:52

Hallo arno,

mhmm also wenn da Pfeifen dabei sind, die du noch nicht geraucht hast...also dann würde ich zu einem Interessenten werden...
Ja ich habe auch jahrelang gesagt bah neee Pfeifenraucher....zu lang und zu kompliziert auch...ja und nun....es gibt nichts besseres....

Bei einer Pfeife kann ich entspannen und nachdenken...und bin total relaxt;)
Vielleicht findet dein Sohn ja den Weg noch ;)


VG Sven

Sven0780

RE: Vom Raucher zum Sammler

#16 von Arno , 04.11.2011 18:36

Hallo Bernd, all,

was zu beweisen war, Sportler und Nichtraucher können auch nicht besser denken...

...steckt eben noch heute zuviel preussische Erziehung in uns.


Gruss Arno



www.verbilligen.de

 
Arno
Beiträge: 13.560
Registriert am: 23.10.2008


   

Shape oder Grain...?

nach oben
nach oben



PipeSmoke Ring
Provided by: Spiderlinks.Org
Ringmaster:  Jack Tompkins
Site Owner:  Arno Vogt
Ring Home:  http://www.jack-tompkins.com/Pipes
Join:  PipeSmoke Ring
PREVIOUS : NEXT : RANDOM : SITE-LIST

.adobbreit { background-color: #e1eff7;background-image: url("http://img.homepagemodules.de/s2/dynimg/gradient-w_5-h_199-top_c4dbf5-bottom_e1eff7.png");background-repeat: repeat-x; }.nadmsg { background-color: #e1eff7; border:1px solid #12A3EB !important;}.adsseite { background-color: #e1eff7;background-image: url("http://img.homepagemodules.de/s2/dynimg/gradient-w_5-h_199-top_c4dbf5-bottom_e1eff7.png");background-repeat: repeat-x; } }
Pipe Lover's Ring
Provided by: The Affiliate Group
Ringmaster: R. Emerick
Site Owner: Arno Vogt
Ring Home: http://www.pipeloversring.com&...lt;tr>Join: Pipe Lover's Ring
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de