Auf Facebook teilen Newsticker

Hausdorfer Tabakkollegium

#1 von PL ( gelöscht ) , 27.10.2008 22:26

Hausdorfer Tabakkollegium

Der nächste Stammtisch ist im Kuhstall am 09.11.


wer mehr über die Stammtische der letzten Zeit und auch über die Meisterschaften im Langsamrauchen bei mir sehen will -

http://www.welt-der-pfeifen.net/viewtopi...fecefd496ceabc4

oder auch

http://www.lehmannschewerkstaetten.com/P...ge/tkc/tkc.html

da sind die gesammelten Werke




hier nochmal der letzte Stammtisch vom 10.10.

Stammtisch vom 10.10.08

Der Kahn war gerüstet (ich berichtete weiter oben darüber) der Kapitän bester Laune und die Kollegiumsfreunde bereit



dann kam bei mir aber eine Hiobsbotschaft nach der Anderen an und kurzerhand wurde der Kahn abgesagt und ein Ausweichquartier für die verbliebenen
Freunde gesucht (Wir holen das im Frühjahr nach - 15 mitfahrende Stammtischfreunde wären zuwenig gewesen und den restlichen verhinderten 15 wäre etwas entgangen)

Ein Anruf bei Manfred:



"Ist Deine Jagdhütte bereit?" "Jederzeit" war die Antwort

Und so trudelten wir dann gegen 20.00 dort ein



In Windeseile hat er einen Kessel Gulasch angesetzt - so isser , der Manfred



er ließ es sich auch nicht nehmen, die Scüsseln selbst zu füllen



und so nahm das Fest seinen Lauf. Beim Essen war der Nachbar noch gut zu sehen



Nachdem die Pfeifen glimmten:



änderte sich das aber schlagartig :


Verkostet wurden diesmal:



Dann erschien John mit köstlichen frischgebackenen Sussage-rolls



und Martin (ein Geschäftsführer beim Leipziger Tabakkontor http://www.tabak-kontor.de/ )


packte die Tabakneuerscheinungen zu Verkostung aus. Dabei diemal ein Mentholpfeifentabak)
Lange nach Mitternacht verließ die fröhliche Gemeinde die Örtlichkeiten um sich auf den Heimweg zu machen. Nicht ohne das Programm für den Novemberstammtisch festzulegen.

Michael

wird dann über seine Lutherforschung an der Leipziger Uni berichten

Und der Mond beleuchtete die heitere Gesellschaft auf ihrem Weg aus der Wildnis

PL

RE: Hausdorfer Tabakkollegium

#2 von PL ( gelöscht ) , 04.11.2008 14:49

Berichtigung des Termins:

Nicht am 09.11. sondern 1m 14.11. ist das nächste Fest des Hausdorfer Tabakkollegiums

PL

RE: Hausdorfer Tabakkollegium

#3 von PL ( gelöscht ) , 11.11.2008 21:19

Beginn 19.30
Ort: Im Kuhstall
Thema im November: Michael berichtet über seine Martin Luther - Forschung an der Uni Leipzig. Sein Vortrag wird auf Wunsch einiger, die erst später kommen können, nicht vor 20.30 beginnen.
Eventuell wird auch Stefan über seine Umrundung des Nordpols berichten http://www.dw-world.de/dw/article/0,,372...-aa-cul-859-rdf wenn nicht, dann gewiß zum Weihnachtsstammtisch am 12. Dezember

PL

RE: Hausdorfer Tabakkollegium

#4 von PL ( gelöscht ) , 15.11.2008 17:09

Stammtisch von 14.11.2008

daß ich einen Termin versimse, ist schon vorgekommen, aber einen vom Stammtisch in den 3 Jahren noch nie. So war es zumindest bis gestern. Gegen 15.00 fragte mich meine Holde, ob ich die Leute frieren lassen will, da im Kuhstallkamin noch kein Feuer war. In meiner Arbeit in der Werkstatt hatte ich doch tatsächlich alles um mich herum vergessen. Aber das war kein wirkliches Problem. Nach kurzer Zeit war alles vorbereitet. Ich rechnete mit 12 Gästen (17 waren es dann)



Wie immer gegen 20.00 waren alle da und das große Tafeln ging los. John Smith hatte wieder alle Register der Kochkunst gezogen und belud den Tisch mit englichen Köstlichkeiten. Natürlich brauche ich bei den Bilder nun wieder einen Rauchfilter, die Schwaden zogen durch den Raum.



Wie angekündigt, Michael ist in der Lutherforschung an der Leipziger Uni an vorderer Stelle und erzählte in uns Laien verständlicher Art über die schwierige aber spannende Arbeit an und mit den alten Schriften.



Dann waren wieder ein paar Runden Whiskey und Gaumenfreuden incl. Stopfungen mit Martins Tabakmitbringseln vom Leipziger Tabakkontor http://www.tabak-kontor.de/ an der Reihe.
Mit dem Whiskey hatte es diesmal aber so seine besondere Bewandnis, denn - Stefan Schwarze (Kapitän der Polarstern http://www.dw-world.de/dw/article/0,,372...-aa-cul-859-rdf ) hatte Süßwasser-Eis vom Nordpolarkreis mitgebracht.



und das ist natürlich köstlich zum Whiskey (Es knistern so geheimnisvoll beim Tauen)



Stefan, und das ging ja in letzter Zeit um die Welt, war es ja zum ersten Mal gelungen, den Nordpol auf seinen Eisbrecher zu umrunden



darüber und über die Arbeit auf dem Forschungsschiff erzählte er dann anschließend ausführlich



Wir danken den beiden Vortragenden und wünschten Stefan eine gute Fahrt, denn er verschwindet ab 30.11. wieder für ein paar Monate im Polareis und wird erst ab April wieder an unserer Tafel sitzen. Diesmal wird er seine neue Pfeife am Heilgabend anzünden (laß sie Dir schmecken Käpt´n)

John knurrte wieder mal rum, da wir für seinen Geschmack wieder viel zu wenig gesungen haben. Aber jedesmal bei einem Schluck Whiskey Good buy horse anzustimmen, schadet auch den stärksten Männerkehlen

PL
zuletzt bearbeitet 15.11.2008 17:19 | Top

RE: Hausdorfer Tabakkollegium

#5 von PL ( gelöscht ) , 17.11.2008 19:02

Nachtrag:

Der Weihnachtsstammtisch wird erst am 3. Freitag des Monats, also am 19.12. im Kuhstall stattfinden.



Um es sich mit John nicht zu verderben, bitte bis dahin fleißig Weihnachtslieder üben. Hartmut und Konrad werden einen Beitrag zur Kultur zu Gehör bringen. (eventuell kann ich auch noch einen Referenten zum Thema: Burschenschaften früher und heute organisieren.)

PL

RE: Hausdorfer Tabakkollegium

#6 von PL ( gelöscht ) , 20.11.2008 20:25

Ankündigung:

Soweit nichts dazwischenkommt, wird zum Januarstammtisch ein befreundeter Archäologe (nebenbei auch passionierter Pfeifenraucher) über Ausgrabungen von Tonpfeifen im sächsischen Raum und über die Pfeifen- und Tabakkultur im 18. und 19. Jahrhudert berichten.

PL

RE: Hausdorfer Tabakkollegium

#7 von Arno , 20.11.2008 21:05

Hi peter,

wir Beide könnten doch auch mal über die Pfeife im Internet einen langweiligen Vortrag halten...

Dein Stammtisch wird doch sonst viel zu schlau... Von denen schaut doch nie einer hier rein...


Gruss Arno



www.verbilligen.de

 
Arno
Beiträge: 13.559
Registriert am: 23.10.2008


RE: Hausdorfer Tabakkollegium

#8 von PL ( gelöscht ) , 20.11.2008 22:55

Arno

In Antwort auf:
die Pfeife im Internet

Du meinst doch nicht etwa Dich damit?


Arno
In Antwort auf:
Von denen schaut doch nie einer hier rein

haste eigentlich recht - dann lasse ich das Schreiben i Zukunft doch lieber und gehe in die Werkstatt spielen

PL
zuletzt bearbeitet 20.11.2008 23:13 | Top

RE: Hausdorfer Tabakkollegium

#9 von Arno , 20.11.2008 23:18

na klar - aber nur mit dir... ...als foren-opi musst du mir helfen - ich kann so schlecht vor Gruppen quasseln...


Gruss Arno



www.verbilligen.de

 
Arno
Beiträge: 13.559
Registriert am: 23.10.2008


RE: Hausdorfer Tabakkollegium

#10 von PL ( gelöscht ) , 21.11.2008 09:28

In Antwort auf:
ich kann so schlecht vor Gruppen quasseln


na, na, na....... das sieht hier:


(Titel: Arno zeigt den Landeiern erstmal wortreich, wie ne Pfeife gestopft wird)


aber ganz anders aus? War zwar reine, in die Irre führende Demagogie - aber gequasselt ist gequasselt



PL

RE: Hausdorfer Tabakkollegium

#11 von PL ( gelöscht ) , 04.12.2008 10:02

Programm zum angekündigten Weihnachtsstammtisch am 19.12.08 im Kuhstall

soviel ich weiß, bereiten Konrad und Hartmut in Anlehnung zum Luthervortrag im November eine philosophische Betrachtung zu Luthers Wirken vor. Sie tun noch ein wenig geheimnisvoll. Ein paar Worte zu den Mooreichenpfeifen werde ich dann bei Bedarf auch verlieren.

als ein weiterer Höhenpunkt haben Martin http://www.tabak-kontor.de/ und LWS http://www.lehmannschewerkstaetten.com/P...epage/index.htm eine Versteigerung (mal sehen: Pfeife, Tabak, Zigarren??) avisiert, deren Erlös einer noch zu beratenden gemeinnützigen Sache zugute kommt.
Ansonsten wie immer: für Bier, Bagettes, Raum, Zubehör und Wärme sorge ich - die Fourage incl Knaster ist wie immer Euer Ding

PL
zuletzt bearbeitet 04.12.2008 10:16 | Top

RE: Hausdorfer Tabakkollegium

#12 von Arno , 14.12.2008 21:50

Bis jetzt steht meine Akunft, mit Schätzelein.... ....das gibt wieder Bilder....

Wir werden ca. 13.30 Uhr losfahren.... ...und dann ankommen...


Scheiss auf's Wetter, es ist Weihnachtszeit!


Gruss Arno



www.verbilligen.de

 
Arno
Beiträge: 13.559
Registriert am: 23.10.2008


RE: Hausdorfer Tabakkollegium

#13 von PL ( gelöscht ) , 17.12.2008 22:58

Jürgen Börner http://www.freehand-pipe.de/ , Pfeifenbauer aus dem Dresdener Raum wird auch am Freitag beim Hausdorfer Tabakkollegium zu Gast sein und sich mit einer Pfeife seiner Produktion an der Versteigerung für einen gemeinnützigen Zweck beteiligen.

PL

RE: Hausdorfer Tabakkollegium

#14 von PL ( gelöscht ) , 20.12.2008 19:53


Stammtisch vom 19.12.08

Weihnachtsstammtisch

Ein halber Tag Vorbereitung war schon nötig, um den Kuhstall weihnachtlich erstrahlen zu lassen. Arno kam so gegen 18.00 mit seinem Mädel aus Fernwest angereist und gegen 19.30 füllte sich der Raum. Wir wurden 19 Personen. Ein paar, das ist normal, konnten leider nicht dabeisein und denen ist vor allem dieser Bericht gewidmet. Den 3 Kranken unter den Vermißten wünschen wir baldige Genesung und die auf Pflichtveranstaltungen waren, können wir nur wünschen, daß diese auch nur halb so schön wie unser Stammtisch waren.

Es ist müßig, zu wiederholen, wie sich die Tafel auch diesmal bog und John und Gero hatten eine völlig andere Seite ihrer Kochkünste drauf.
Da einige Minuten lang auch die Damen, die sich dann zur intimen Damenrunde zurückzogenn, zugegen sein durften (den späteren Anblick glasiger Augen wollten wir , als vollendete Gentlemans , ihnen ersparen), durfte einige Damen die Mitbringsel aus Kochtöpfen und Speisekammern auf Genießbarkeit verkosten

während Lales die Pfeifen hinsichtlich ästhetischer Ansprüche begutachtete


Dann wieder unter uns, konnte das Zeichen zur hemmingsfreien Völlerei gegeben werden.


und geraucht werden durfte auch


Ab jetzt hat mein Digitalfilter Schwerstarbeit zu leisten, um die Bilder durch die dicken Schwaden halbwegs sichtbar werden zu lassen.

Arno begutachtet fachmännisch die Exponate unseres Gastes Jürgen Börner (rechts im Bild)

http://www.freehand-pipe.de/ aus Tauscha bei Dresden und die aus meiner Werkstatt


Wie geplant erfolgte nun ein kurzer Vortrag über Mooreiche und Olivenholz als alternatives Pfeifenmarerial. Die Rohmaterialien und Beispielprodukte machten die Runde

hier eine Olivenkantel


und hier eine aus Morta - fachmännisch vom Jürgen beäugt


Die Morta-Poker hält der Prüfung stand und ist wenig später bereits unter Feuer


Auch die Olive fand schnell einen Liebhaber und Manfrad staunt über ein Riesenmöbel bei seinem Nachbarn


Dann näherte sich der Höhepunkt des Abends- die Versteigerung von Pfeifen und Tabaken zugunsten eines gemeinnützigen Zweckes. Wir einigten uns schnell per Abstimmung, den Erlös der Armentafel Leipzig zu spenden. Jürgen legte eine wunderschöne Freiformpfeife auf den Tisch, Martin eine exquisite Savinelli, dazu einen vergoldeten Stopfer und gute Tabake. Von mir kam eine Morta-Pfeife nebst Mortastopfer dazu.

Weihnachtsmann John machte in seiner wunderbaren, beschwörenden Art den Auktionator und Arno assistierte ihm. Hier Arno- mit Jürgens Freiform in der Hand


Das Ergebnis: 410,-€ !!!!!!! darf Hochwürden morgen nach Leipzig zum Bestimmungsort bringen. Das honorierte er auch sogleich mit einer Weihnachtsgeschichte über das Sauerkrautlametta an der Halelujastaude.


Es folgte eine Gedächtnisminute für die ehemalige Weihnacht im Osten:

Der Gabentisch steht öd und leer,
die Kinder blicken blöd umher-
das läßt der Vater einen krachen,
die Kinder fangen an zu lachen-
So konnt man auch mit kleinen Dingen,
im Sozialismus Freude bringen


Dann im Kuhstall, fröhliche, zufriedene Gesichter, wohin man sah (oder lästern die Beiden?)


Arno ist glücklich über seine Neue - wenn das Lales liest - au weia


und da ja Weihnachtszeit ist, durften auch ein paar fromme Lieder aus rauch- und whiskeykrächzenden Männerkehlen nicht fehlen. Wenn auch die linkshändige Begleitung nicht mehr das Gelbe von Ei ist, so strömten doch die Töne sphärisch und engelsgleich



Euch allen eine fröhliche Weinachtszeit


sorry - das war der Böse mit der Rute
aber jetzt:



Peter

PL

RE: Hausdorfer Tabakkollegium

#15 von Arno , 20.12.2008 22:33

Hallo,

ich hab noch nicht alles verdaut von diesem abend - aber es waren die nicht ganz 500 km pro Strecke wert. Es ist immer so ein bischen, wie nach Hause kommen.

Und der Auftritt von Jürgen Börner mit seinen Pfeifen - ich werde sicher noch an anderer Stelle berichten...

...wie immer - es war ein mehr als gelungener Abend, eigentlich wie immer, wenn es bei Peter in die Runde geht.

Die Versteigerung und ihr Erlös war eine klassische "win-win-Situation", wie sie sich zu dieser Zeit auch gehört. Am Ende waren alle zufrieden mit dem Erlös für die Tafel und mit dem, was sie gewichtelt haben. Auch hierzu werde ich in 2009 nochmal auf's Stammtischle zurückkommen.

Ich habe von Peter eine Schnecke in Morta gesehen - da sollte der passionierte Raucher mal einen Blick drauf werfen. Ich halte sie auf einem pic in der Hand und freue mich.... ...nicht weil ich sie habe, nein, sie ist noch erhältlich - aber man sollte sie auch "lesen" können....

Abschliessend sage ich erstmal, dass ich bei Peter wieder "Kleinigkeiten" mitgenommen haben, die das grosse Fragnis des Pfeifemachens wiedermal relativiert haben. Man kann Pfeifen bauen und dabei total ineffizient sein - man kann das gleiche ergebnis aber auch mit hoher Effizienz erreichen, man muss nur wissen, wo die Pfosten im Wasser stehen, dann kann man über selbiges auch bestens laufen.

Ich habe aber auch jemand kennengelernt, der mit einer grossen Detaillust an seine neue Proffesion herangeht und dem wir uns hier widmen werden: Jürgen Börner.


Gruss Arno



www.verbilligen.de

 
Arno
Beiträge: 13.559
Registriert am: 23.10.2008


RE: Hausdorfer Tabakkollegium

#16 von PL ( gelöscht ) , 21.12.2008 11:26

[grübel]Mach nicht zuviel Tamtam, lieber Arno. Der Kuhstall fasst nur 50 Personen und der Stammtisch hat bei voller Besetzung schon 30

Vorankündigung für das erste Quartal 2009 (Termine können auf Wunsch noch verändert werden.

Der Januarstammtisch des Hausdorfer Tabakkollegiums ist am 09.01.09 im Häuschen am Muldhang, da gewiß in der Zeit einige im Winterurlaub sind.
Gewiß holen Martmut und Konrad dann Ihren Programmbeitrag nach.

Im Februar ( Freitag der 13. !!!!!! ) könnten wir gewiß auch mal wieder bei den Jagdleuten entweder im Forst oder bei Manfrad sein. Vielleicht erzählt Bert dann etwas über die Völkerschlacht bei Leipzig und wie er noch immer gegen Napoleon kämpft

Im März ( Freitag der 13. !!!!!! ) kann das Treffen bei Luz im Tipi an der Mulde sein. Als Beitrag wird ein aktiver Alter Herr im vollen Wix über die deutschen Burschenschaften, ihre Entstehung, historische Bedeutung und ihre jetzigen Tätigkeiten berichten.

PL

RE: Hausdorfer Tabakkollegium

#17 von PL ( gelöscht ) , 06.01.2009 10:06

Der Neujahrsstammtisch des Hausdorfer Tabakkollegiums findet nicht am 09.01.09, sondern erst am 16.01.09 statt. Ich hoffe, daß sich die Wetterbedingungen bis dahin normalisiert haben. Zur Zeit versinken wir im Schnee und der Kuhstall bzw das Häuschen sind bei über - 20° C nur schwer aufzuheizen.

PL

PL

RE: Hausdorfer Tabakkollegium

#18 von Arno , 07.01.2009 23:58

Hi Peter,

heute lecker in der Sonne gesessen, ohne Jacke bei 15 Grad plus....


Gruss Arno



www.verbilligen.de

 
Arno
Beiträge: 13.559
Registriert am: 23.10.2008


RE: Hausdorfer Tabakkollegium

#19 von PL ( gelöscht ) , 17.01.2009 20:50

Neujahrsstammtisch - 16.01.2009

Eigentlich begannen die Vorbereitungen schon am Vormittag, denn der Kuhstall war in den vergangenen bitterkalten Wochen völlig ausgekühlt. Die elektr. Radiatoren und der Kaminofen gaben ihr Letztes.

Dann wurde es Abend, der Tisch war gedeckt, die Kerzenhalter neu bestückt, Holz hereingeschleppt, Bier und Bagettes beschafft, die Pfeifen gerichtet - die Freunde konnten kommen. Daß es eine kleinere Runde werden würde, war wegen der
geplanten Winterurlaube Einzelner klar und so waren wir dann zu 14.

Manfred erschien als russische Pelzschlampe auf dem Karlsbader Strich


Alle dazu nötigen Reineckes liefen ihm im Laufe der Zeit vor die Flinte.


Die beiden Waldschrats kamen im Fachgespräch bald zum Ergebnis, daß man vielleicht die passenden Strapse aus Wintermäusebalg machen könnte.


Nachdem alle dann ihre mitgebrachten Köstlichkeiten ausgebreitet hatten und der Tisch sichbog, begann das große Fressen
und zum eigentlich Sinn der Veranstaltung- Qualmen, bis sich die Decke schwärzt - kamen wir vorerst nicht


Zaghaft wurde später die Frage gestellt, ob man hier auch rauchen dürfe und bei positivem Bescheid war der Damm gebrochen
und die Sicht wurde etwas milchig


Dann schlug Hartmuts große Stunde und er erzählte den staunenden Fachpublikum (unsere beiden Hochwürden bekamen schnell rote Ohren ob der neuen Erkenntnisse)


aus seinem Lieblingsbuch Luthers Floh (bei Diogenes)


daß eigentlich Luthers Bemühungen, die Kirche zu reformieren, auf seinen harten Stuhlgang, schmerzhafte Blähungen und seine
Freßgier zurückzuführen sind; daß die These von Marias unbefleckter Empfängnis am Beispiel der Jungfernzeugung bei Stabheu-
schrecken nicht haltbar ist und als abschließenden Bonbon - daß das Kapital ohne den schlimmen kranken Allgemeinzustand und
die Schwindsucht der Autors nie seine weltumspannenden Ergebnisse zeitigen könnte und der alte Fidel sich gewiß vor 50 Jahren ein anderes Betätigungsfeld hätte suchen müssen.

Dann war Manfred an der Reihe. Mit sehnsuchtsvollen Augen erzählte er in der Sprache der Inselbewohner von Gomera pfeifend, zwitschern und zirpend von Vögeln im Walde


Luz muß da wohl etwas falsch verstanden haben - die Liebeslust der lieben Vögelein ist doch nichts zum Lachen


Auch hier beim Guido- Jünger steckt mir bei solch ernsten romantischen Themen noch zuviel Schalk in den Augen


Hochwürden berichtete dann über die Übergabe der Versteigerungserlöses vom Weihanchtsstammtisch an die Leipziger Tafel und brachte einen Toast aus auf den Stammtisch aus



Wie immer an dieser Stelle noch was für die Statistik: Diese elden Tropfen und mehr hauchten ihr irdisches Dasein aus


John stellte dann die unangenehme Frage, was sich jeder für das Neue Jahr vorgenommen hat. Dazu bedurfte es einer mehrstündigen, aber dann doch ergebnislosen Klausur vom Bert.


Zu vorgerückter Stunde löste Luz seine Haar und bat zum Tanz


Eine Pelzschlampenmodenschau beendete den kulturellen Teil und Michael weiß nun endlich, was er zum Theologenball tragen wird



und dann so gegen 2 Uhr veließ der Haufen frohgemut und aufrecht in die Zukunft des Stammtischen schauend den Ort des Geschehens


(nicht ohne mir zum Beweis ihrer Zuneigung und ihres Vertrauend auf meine Kreativität einen Tisch und Saal voller Beschäftigung hinterlassen zu haben, schließlich müssen Rentner ja bewegt werden )


Ach ja - Tabak - und Pfeifenthemen: Wurden fast vergessen vor lauter Rauchen und Spaß: Und wenn Ehrenmitglied Arno nicht bald hier antanzt und unsere Pfeifen ordentlich pflegt, schimpfen wir mit ihm.


Der nächste Stammtisch wird, so Manfred emsig ist und Falkhart es möglich macht, am 13. Februar in der Waldhütte im Colditzer Forst sein, wo Manfrad ein paar Dias über unsere Naturschutzfahrten vor über 20 Jahren in die polnischen Masuren und Sümpfe, die Niedere- und Hohe Tatra und den Bjelowesher Urwald (dem Wald des Zaren) zeigen will. Und soviel ich gerade höre, auch RB seinen lockigen Graukopf durch die Tür stecken will.

PL
zuletzt bearbeitet 18.01.2009 14:16 | Top

RE: Hausdorfer Tabakkollegium

#20 von PL ( gelöscht ) , 23.01.2009 18:58

Stammtisch am 13. Februar

Heute wurde mir bestätigt, daß der Februar-Stammtisch in der Jagdhütte im Colditzer Forst stattfinden kann.



Für die, die den schwierigen Anfahrtsweg noch nicht kennen, sei gesagt, daß ich oder jemand anderes Euch am Parkplatz Waldhaus Colditz zwischen 19.30 und 20.00 einsammeln und hinbringen. Essen und Getränke wie üblich mitbringen. Wie oben angekündigt, bereitet Manfred einen Beitrag vor.

Peter Lehmann

PL

RE: Hausdorfer Tabakkollegium

#21 von PL ( gelöscht ) , 15.02.2009 17:40

Der Februarstammtisch in der Jagdhütte des Forstwirtschaftsbetriebs (wieder ein sehr interessanter und angenehmer) ist Geschichte und der Märzstammtisch ist am 13.3. 09 im Kuhstall. Es werden dann Gäste dabeisein, die danach am 14/15.3. sich selbst beim Pfeifenbau versuchen wollen.

Peter

PL

RE: Hausdorfer Tabakkollegium

#22 von PL ( gelöscht ) , 17.02.2009 10:22

Der Bildbericht zum Februarstammtisch ist auf http://www.lehmannschewerkstaetten.com/P...epage/index.htm / Tabakkollegium Colditz / Stammtische eingestellt.

Außerdem die Vorschau auf den Märzstammtisch und das Pfeifenbauwochenende am 14. und 15.3.

PL

RE: Hausdorfer Tabakkollegium

#23 von PL ( gelöscht ) , 11.03.2009 10:35

Hallo Pfeifenfreunde

der Märzstammtisch am 13.3. ist doch im Kuhstall und nicht im Häuschen, da sich dafür genügend angemeldet haben und auch noch mit einigen Gästen zu rechnen ist. Da aber leider John, unser Kochwunder, nicht kann (Ralph kommt aber mit einem Gast aus den hohen Norden) bitte ich einzuplanen, daß John´s Unmengen an Fourage fehlen werden - also räumt Speisekammer, Weinkeller und Kühlschrank leer. Ich kümmere mich um Ambiente, Wärme, Bier und Brot.

Bert


wird diesmal über sein Steckenpferd, das Nachstellen der hist. Völkerschlacht bei Leipzig mit Wort und Bild erzählen und der Beitrag über die Burschenschaften wird verschoben.

Nachtrag: Heiner schrieb mir gerade bzgl unserer Auktionsspende vom Weihnachtsstammtisch an die Leipziger Tafel, die er ja ünergeben hat und so auch den Kontakt hält.:

Vom Dankeschönabend in Leipzig - Ibis-Hotel - soll ich Grüße ausrichten von
Herrn Zänker, Geschäftsleiter , und Frau Klingowski, Objektleiterin.Sie berichteten von 8400 Essenportionen, die im Dezember bis zum 6.Jan. ausgegeben wurden.Außerdem werden auch gute, saubere Sachen,Schuhe und ordentliches Spielzeug angenommen und an die Bedürftigen weiter gereicht.
Ob es da unter uns offene Ohren, vielleicht auch Herzen/Hände gibt?!
Ich kam mit jüngeren Akademikern ins Gespräch, die sich so ausdrückten: 3 Stunden die Gäste am Tisch bedienen - also keine Kantinen-Situation - macht mehr innere Freude als mitunter 8 Stunden am Schreibtisch seinen beruflichen Aufgaben nachgehen.Das Bedienpersonal ist ausnahmslos ehrenamtlich "im Dienst".


Stefan http://www.dw-world.de/dw/article/0,2144,3727521,00.html sendete ebenfalls gerade aus der Antarktis von der "Polarstern" seine Grüße und guten Wünsche für den Freitag. Er kommt am 18.3. wieder zurück und wird dann wohl zum Aprilstammtisch dabei sein können.

Peter


PL
zuletzt bearbeitet 11.03.2009 10:55 | Top

RE: Hausdorfer Tabakkollegium

#24 von PL ( gelöscht ) , 15.03.2009 15:55

Stammtisch vom 13.03.09

Der Kuhstall aalte sich in wohliger Wärme und der Tisch war gedeckt - die Gäste konnten kommen



Es stand ein ganz besonderes Thema an, denn Bert wollte in voller Montur über sein Steckenpferd, die Pflege des Andenkens der der Völkerschlacht bei Leipzig berichten, dem furchtbaren Massaker, bei dem 520 000 Mann kämpften und 115 000 den Tod fanden



http://de.wikipedia.org/wiki/V%C3%B6lkerschlacht_bei_Leipzig

So kam er dann auch bald und war und blieb der Hingucker des Abends.


Felduniform, Paradeuniform, Säbel, Flinte, Kokarden usw. Am meisten faszinierte der lange „Pfeifenreiniger“ an seiner Mütze, der wohl dazu dienen sollte, im Pulverdampf Freund und Feind aus der Ferne zu unterscheiden

http://www.voelkerschlacht1813.de/

http://www.leipzig1813.com/

Es waren dann doch trotz 12 urlaubs- und krankheitsbedingter Abmeldungen 18 Pfeifenfreunde, die den Raum füllten
Weitere „Neuzugänge“ waren zu begrüßen und ihrem Vorstellungsstatement zu folgen.
So Hans Hinrich Coorssen,


Haushaltsdirektor der Stadt Hamburg, der schnell in Gesprächen und durch sein Mundharmonika-Spiel die Freunde in seinen Bann zog . Im Hintergrund versuche ich ihn trotz der geschundenen Finger zu begleiten)

Dann kam, ebenfalls aus ziemlicher Entfernung aus Crottendorf am Fichtelberg http://www.crottendorf-erzgebirge.de/ Ronald Graupner


(ganz links), der Chef des Traditionsunternehmens „ Holzminiaturen“, zu deren Familie auch die Betreiber der weltbekannten Firma Crottendorfer Räucherkerzen gehören.

und last but not least aus dem schönen Schwabenland der Forenfreund Jürgen,

der sich seit langen angemeldet hatte, um nach anstrengenden 600 km Anfahrt mit anderen zusammen am Wochenende sein Wunschpfeife in meiner Werkstatt zu bauen. Leider fiel Arno zum gleiche Behufe aus.

Nach ausgiebigem Schlemmern und Tabak- Verkostungen erzählte Bert in Wort und Bild über eine Teilschlacht der Befreiungskriege, die hier in unmittelbaren Nähe bei Gersdorf stattfand und deren Zeugnisse noch zu finden sind.




Und Bert hatte dabei die ungeteilte Aufmerksamkeit. Sogar Thomas gelang es, eine halbe Stunde seine Gusche zu halten und das hat was zu bedeuten


Danach ging alles seinen Gang, die Ulmer rauchten, die Schüsseln und Flaschen leerten sich und alle waren es zufrieden. Dank Hinrich kam sogar das alte Liedgut zu Ehren.








[size=18]Pfeifenbau [/size]

Am folgenden Tag war dann straffes Programm angesagt. Ursprünglich 5, dann aber 3 Pfeifenfreunde wollten sich eine Pfeife bauen und ab 10 Uhr drehten sich dann die Maschinen.

Jürgen (leider kein Bild vom Werkeln vorhanden) wollte ein Pickaxe, Heinz baute eine Tomato


und Olaf nahm sich eine Riesen- Vulkano vor, deren Füllinhalt um die 20 gr betragen dürfte.. :D



Und wer nun glaubt, dass Jürgen hier die Landschaft anbetet - weit gefehlt, er macht einen Kniefall vor seiner Pickaxenkreation.





Eigentlich sollte ja die Spitze der Picke als Stopfen für einen Kondensatablass dienen - aber davon hat er bis zur Nächsten dann erstmal Abstand genommen - obwohl das ein sehr spannenden Thema gewesen wäre und die Pfeife dann nach diesem System funktionieren würde



die dann am Abend im Häuschen mit seeligem Gesichtsausdruck noch defloriert wurde




Der nächste Stammtisch ist am Freitag nach Ostern im Tipi bei Luz im Erlln

PL

RE: Hausdorfer Tabakkollegium

#25 von Felix ( gelöscht ) , 15.03.2009 20:59

Hallo Peter,

ich bedanke mich herzlich für Deine Hilfe
die nette Aufnahme am Freitag in den Pfeifenstammtisch
und die zuvorkommende Aufnahme von Dir und Deiner Frau
in Eurem Haus.
Ich hoffe, wir sehen uns wieder.

Vielen Dank
Gruß
Jürgen

Felix

   

Stammtisch in Rodgau
Pfeifenraucherstammtisch in Aachen?

nach oben
nach oben



PipeSmoke Ring
Provided by: Spiderlinks.Org
Ringmaster:  Jack Tompkins
Site Owner:  Arno Vogt
Ring Home:  http://www.jack-tompkins.com/Pipes
Join:  PipeSmoke Ring
PREVIOUS : NEXT : RANDOM : SITE-LIST

.adobbreit { background-color: #e1eff7;background-image: url("http://img.homepagemodules.de/s2/dynimg/gradient-w_5-h_199-top_c4dbf5-bottom_e1eff7.png");background-repeat: repeat-x; }.nadmsg { background-color: #e1eff7; border:1px solid #12A3EB !important;}.adsseite { background-color: #e1eff7;background-image: url("http://img.homepagemodules.de/s2/dynimg/gradient-w_5-h_199-top_c4dbf5-bottom_e1eff7.png");background-repeat: repeat-x; } }
Pipe Lover's Ring
Provided by: The Affiliate Group
Ringmaster: R. Emerick
Site Owner: Arno Vogt
Ring Home: http://www.pipeloversring.com&...lt;tr>Join: Pipe Lover's Ring
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de